Ironman Macht Zum Dritten Mal Eine Zwischenstation In Cervia Und Milano Marittima!

Am 21. September kommt der Wettkampf der Triathleten aus „Eisen“ wieder

Hast du schon von dem Triathlon gehört? Es handelt sich um eine Sportart, die in drei Teile unterteilt ist, die nacheinander stattfinden: im ersten Teil gibt es 1,5 km Schwimmen, dann 40 km mit dem Fahrrad und zum Abschluss 10 km Rennen.

Anspruchsvoll stimmts? Kaum zu glauben, aber es gibt auch eine längere Version und somit noch anstrengender als ein normaler Triathlon: den Ironman.

Es handelt sich um einen extremen Wettkampf für Experten und Halbexperten: in den vorhergehenden Monaten unterziehen die Athleten sich einem intensiven Trainingsprogramm, um den Körper und den Geist auf diesen Kraftakt am Tag des Wettkampfes vorzubereiten.

Am 21. September empfängt Cervia zum dritten Mal in Folge diese Veranstaltung: es ist der einzige Ironman „Made in Italy“!

Ein bisschen Geschichte

Es scheint, dass die Idee für eine Veranstaltung wie den Ironman aus dem Jahre 1978 stammt und 3 Marines zu verdanken ist, die etwas zu viel getrunken hatten. Während der Preisverleihung eines Laufwettkampfes auf Hawaii diskutierten die drei, welche wohl die härteste Sportart überhaupt sei.

Die Marines kamen zu keinem Ergebnis. Und dann machte einer von ihnen einen Vorschlag: ein neuer Wettkampf, der alle 3 schon existierenden Rennen in sich vereint: Die Waikiki Roughwater (2,4 Meilen schwimmen), das Around Oahu Bike Race (112 Meilen mit dem Fahrrad) und der Honolulu Marathon (26,6 Meilen rennen). Der Gewinner dieser Kombination würde dann zum Ironman gekürt: der Eisenmann.

Der erste Ironman-Wettkampf der Geschichte wurde am 18. Februar desselben Jahres ausgetragen und es nahmen nur 15 Athleten teil. Heute gibt es auf der ganzen Welt verschiedene Veranstaltungen mit tausenden von Teilnehmern, sowohl Männer als auch Frauen. Der berühmteste ist die jährliche Endrunde in Kowa auf Hawaii, genau da, wo dieser verrückte Wettkampf seinen Anfang nahm!

Die Strecke in Cervia

Cervia und Milano Marittima verkörpern die perfekte Vereinigung von Geschichte und Natur, mit vielen fantastischen und unberührten Plätzen, die der perfekte Hintergrund für die zukünftigen Ironman sind.

Der erste Teil beginnt auf dem breiten Strand von Cervia! Die Athleten müssen 3,8 km schwimmen, dabei haben sie nur die Möglichkeit kurz aus dem Wasser zu kommen und kleine Strecken zu Fuß zurücklegen, um sich dann wieder ins Wasser zu stürzen und die Strecke schwimmend zu beenden

Sie haben dann nur die Zeit den Taucheranzug auszuziehen und schon beginnt der zweite Teil: 180 km, die sie mit dem Fahrrad zwischen den Hügeln der Romagna zurücklegen müssen. Los geht es direkt am Meer und dann durch den Parco delle Saline, um die „strada die vini e die sapori di Romagna“ zu erreichen und nachdem sie die Collina di Bertinori erklommen haben, geht es wieder bergab nach Cervia.

Die dritte und letzte Etappe besteht aus 42 km die auf gerader Ebene gerannt werden müssen, dabei kommen sie zuerst durch die Straßen des Stadtzentrums, um dann das Ziel direkt am Meer zu erreichen.

Das letzte Mal war ein einzigartiger Erfolg, 2.700 Triathleten waren angetreten und Deutschland hat bei den Männern mit Andreas Boecherer und bei den Frauen mit Daniela Sammler gesiegt.

Und wer wird dieses Jahr gewinnen? Eins ist sicher, wer selbst mitmacht, wird einen anspruchsvollen und erfüllenden Wettkampf erleben.

Wer als Zuschauer dabei ist, einen spannenden und mitreißenden Tag.

Bist du ein Athlet oder ein Supporter?

Das MiMa Club Hotel hat ein Angebot für dich!

Beitrag gefallen? Jetzt teilen!

Autor

Piero Boni
Piero Boni
Zwillingsbruder von Sandro, ist er der Besitzer des Hotels Solemare. Er ist sehr dynamisch, heiter, verreist gerne und liebt das Meer, die Piadina, das Web und Marketing.