In der Romagna feiert man Ostern in Familie

Zu Tisch mit den Osterbräuchen der Romagna

Emilia Romagna ist ein Gebiet reich an Geschichte, Kultur und Gedenktagen. Ostern spielt eine wichtige Rolle auch in Cervia und Milano Marittima.

Die ganze Familie kommt zusammen, entdeckt Omas Rezepte und kocht gern: Die Familienmitglieder bereiten die typischen Ostergerichte der Romagna zu und verbringen Zeit zusammen.

Jedes Gebiet schützt seine heimlichen Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. In jedem Dorf, von den Apenninen bis zur Adria, wirst du typische ähnliche Gerichte probieren. Was sie gemeinsam haben ist die Einfachheit bei der Vorbereitung, gerade wie einmal.

In diesem Artikel werden wir dich virtuell zu Tisch einladen… hast du Hunger?

Das reiche Osterfrühstück

Aufgrund der traditionellen landwirtschaftlichen Tradition wird der Kranzkuchen am Abend vor Ostern in Romagna gebackt: ein leckerer Kuchen mit einfachen Zutaten. Er sieht wie ein ovales Stangenbrötchen aus: In diesem Fall hat der Kranzkuchen kein Loch und die knusprige Kruste wird mit Zuckerkörnern geschmückt.

Der Kranzkuchen wird am Ostermorgen zum Frühstück genossen und dazu kommen salzige Speisen: gesegnete hartgekochte Eier und einige Scheiben Salami. Es geht um die erste Salami des Jahres zusammen mit Pagnotta (süßes Brot mit Rosinen) und einem Kelch Sangiovese.

ciambella romagna

Das Ostermittagessen

Probiere Erbazzone, um am besten den Appetit zu regen. Das ist eine salzige Torte aus Mangold, die mit Bauchspecks und Parmesan angereichert wird. Andere essentielle Speisen auf dem Ostertisch sind: die klassische Piadina mit lokalen Käse und Salamis, Omelett mit Kräuter, Gemüse im Öl und hartgekochte Eier.

Was die ersten Gänge betrifft, werden zwei Rezepte ausgesucht: eine mit Brühe und die andere  aus dem Ofen. Wenn Brennnessel und Spinat zum Teig hinzugeführt werden, färben sich die typischen Lasagne alla Bolognese grün. Als Alternative können die Cannelloni oder die klassischen Tagliatelle mit Ragout vorgeschlagen werden.

lasagna verde

Als Gericht mit Brühe kann die Tardura nicht fehlen. Das Wort kommt aus dem Dialekt der Romagna und bedeutet “ziehen”, weil der Nudelteig gezogen und nicht geknetet wird. Es geht um eine Suppe mit einem leckeren Geschmack, der uns an Passatelli in Brühe erinnern lässt. Zu Ostern oder anlässlich einer Geburt lag dieser Gericht immer auf dem Tisch unserer Großeltern.

passatelli in brodo

Als zweiter Teller ist Fleisch mit starkem Geschmack wie Lamm und Kaninchen wesentlich. Man kann es grillen, im Ofen backen, als Frikassee kochen oder auf andere Weisen zubereiten. In Badeorten wird Fisch als zweiter Teller vorgezogen, zum Beispiel angefüllte Tintenfische, Tintenfische mit Erbsen und gebackene Fische.

agnello al forno

Zu klassischen Beilagen wie Bratkartoffeln und Salat wird Saisongemüse hinzugefügt, das direkt vom Land aufgehoben wird. Eine leckere Idee sind geröstete Distel …Hast du schon mal probiert?

Und zum Schließen, außer der Frühstückskuchen, können der klassische Taube-Kuchen und die Schokolade-Eier nicht fehlen!

 

Das ganze Staff von MiMa Club Hotel wünscht dir Frohe Ostern und freut sich schon, dich zu umarmen!

Folg unserer Facebooksite, um Cervia und Milano Marittima näher zu fühlen.

Beitrag gefallen? Jetzt teilen!

Autor

Sandro Boni
Sandro Boni
Zwillingsbruder von Piero, ist er der Besitzer vom Hotel Majestic. Seine Ubiquität macht ihn zum sehr aufmerksamen und sorglichen Besitzer.